Aktuell bin ich gerade mit einem Interview zum Markenbild der Neuen Rechten in einer 3Sat Doku zu sehen. Die Dokumentation ist generell sehr sehenswert und vorübergehend in der 3Sat Mediathek zu sehen.

Außenstehenden sind meine zwei Identitäten als 1.) digitaler Marken-Stratege und 2.) Politaktivist, der sich gegen Radikale und Hass im Netz wendet, immer recht schwer zu vermitteln. Ehrlich gesagt, verstehe ich auch nicht so ganz, warum. Schließlich ist heute Politik mehr denn je Kommunikation – und das im digitalen Raum. Mit meinem Verein Fearless Democracy e.V. arbeite ich seit mehr als einem Jahr in den blinden Fleck hinein, die diese Gesellschaft immer noch hat: die zunehmende Expansion vor allem rechtsradikaler Kräfte in die Digitalisierung.

Vor einigen Monaten hatte ich 3Sat im Rahmen eines Interviews eine Beurteilung der Neuen Rechten aus Markenkommunikationsperspektive gegeben. Ein Thema, das für weite Teile der Politik immer noch Neuland ist und das sprichwörtlich für den Siegeszug neurechter Obskuranten steht. Denn anders als unsere etablierte Politik in der Mitte beherrschen es die Damen und Herren Rassisten sowohl souverän, digitale Medien als auch das eigene Markenbild souverän nach außen zu vertreten.

Im Rahmen der Dokumentation “Die Rechte Wende” bin ich dabei nur ein “Experte”, der auftritt. Zunehmend merke ich aber immer mehr wie stark die Welt der Kommunikation und die Welt der Politik von denen genutzt wird, die der offenen Demokratie ein Ende setzen wollen. Das gilt es zu verhindern.

Den Link zur Sendung in der Mediathek finden Sie hier. Die Dokumentation ist absolut sehenswert. Ich selbst tauche ab der Mitte auf.

Leave a comment

Ich akzeptiere